Geldanlage Trading Börse

Börsenbrief Gewinner-Aktien Erfahrungen + Performance

Interessanter Börsenbrief von Armin Brack mit zeitweiser toller Performance.

Kurzübersicht Börsenbrief „Gewinner-Aktien“

Preis598,80 €/Jahr (1.1.2022 regulärer Preis ohne Rabattaktion)
RedakteurArmin Brack
Zielgruppewer parallel traden, investieren und spekulieren will
Anlagehorizontje nach Depot sehr verschieden
RegionAktien weltweit
KonzeptChartanalyse + Fundamentaldaten
Inhalt3 Depots: Gewinner-Depot, Dividenden-Depot, Corona-Depot
Erscheintca. wöchentlich, marktabhängig öfter

Für wen eignet sich der Börsenbrief Gewinner-Aktien

In dem Gewinner-Aktien Börsenbrief von Armin Brack werden drei verschiedenen Musterdepots vorgestellt:

  1. Gewinner-Depot
  2. Dividenden-Depot
  3. Corona-Depot

In welches Depot man mehr oder weniger investiert, ist einem natürlich selbst überlassen. So kann man die Gewichtung zwischen Traden, Investieren und Spekulieren variieren. Während die Trades im Gewinner-Depot und im Corona-Depot von einer Anfangsinvestition von 10.000€ ausgehen, geht das Dividendendepot von einer monatlichen Sparrate von ca. 250€ aus. Auf diesen Annahmen basieren die angegebenen Stückzahlen bei Trades.
Bei 20.000€ Startkapital liegen die Jahresgebühren für diesen Börsenbrief bei über 1,5%. Dazu kommt der Aufwand des Tradens. Je geringer das Kapital ist, desto mehr schlagen die Gebühren für einen Börsenbrief natürlich zu Buche und desto weniger stehen Aufwand und Nutzen beim Trading im Verhältnis.
Rein wirtschaftlich betrachtet muss ein Börsenbrief meiner Meinung nach einen ETF mit einer ähnlichen Ausrichtung bzw. ähnlichem Risikoprofil schlagen, damit sich die Kosten des Börsenbriefs und der Aufwand rechnen.

Den Börsenbrief Gewinner-Aktien von Armin Brack können Sie hier abonnieren.

Positive Erfahrungen mit dem Gewinner-Aktien Börsenbrief

Meine Erfahrungen mit dem Armin Brack Gewinner-Aktien Börsenbrief gehören zu den positivsten Erfahrungen, die ich überhaupt mit einem kostenpflichtigen Börsendienst gesammelt habe – und ich habe sehr viel Erfahrungen mit kostenpflichtigen Börsendiensten:-)

Verschiedene Depots

Beim Gewinner-Depot geht es um Kurs-Gewinne, beim Dividenden-Depot natürlich um Dividenden und beim Corona-Depot darum, aus dieser besonderen Situation zumindest an der Börse Kapital zu schlagen.

Volltreffer Corona-Depot

Am 23.3.2020, als wohl die meisten anderen Börsen-Experten prophezeit haben, dass die Kurse noch viel weiter wegen Corona abstürzen werden, hat Armin Brack ein neues „Corona-Depot“ in den Börsenbrief aufgenommen, um von dieser Situation zu profitieren und dies von den anderen Musterdepots abzugrenzen. Mir kam das sehr gelegen. Ich hatte aus Sorge vor Corona Mitte Februar – eine Woche vor dem Corona-Crash – eine größere Position Aktien verkauft. Wäre in anderen Börsenbriefen, die ich zu diesem Zeitpunkt noch bezogen habe, nicht vor weiteren Kursverlusten gewarnt worden, wäre ich Armins Rat sicherlich mit mehr Kapital gefolgt. Aber auch so habe ich dem Corona-Depot von Armin schöne Gewinne zu verdanken.

Den Corona-Crash selbst hat auch Armin Brack nicht vorhergesehen – aber gut darauf reagiert. Im Börsenbrief vom 17. Februar 2020 (3 Tage vor Beginn des Corona-Crashs im DAX) hieß es noch:
Der Gesamtmarktindikator gibt weiter ein starkes Kaufsignal mit keinem negativen Unterindikator. Der DAX sollte weiter steigen!

Am 9. März 2020 kam ein Gewinner-Aktien Börsenbrief mit dem Title-Thema "Sind das Kaufchancen?".
Am 16. März 2020 kam Armin Brack zu der Einschätzung Prinzipiell sind die Rahmenbedingungen für Aktien weiter gut. Die drastischen Kursverluste sollten temporär sein!
Am 23. März 2020 hat Armin Brack dann das Corona-Depot eingeführt, da er abgesehen hat, dass Corona uns noch länger begleiten wird und er die Spekulationen dort vom Gewinner-Depot abgrenzen will.

Mit dem Corona-Depot ist Armin Brack meiner Meinung nach etwas geglückt, was vielen anderen Börsenbrief-Betreibern nicht geglückt ist. Und dieser Erfolg kam wie oben geschrieben mit Ansage.
Hut ab und besten Dank!

Angenehm zu lesen

Man bekommt die Ausgaben der Gewinner-Aktien per E-Mail. Die regulären Börsenbriefe erhält man als gut gestaltete PDFs, die sich gut lesen lassen. Dass man die Meldungen per E-Mail bekommt, hat viele Vorteile:

  • Komfortabel
  • Zugriff, auch nach Beendigung des Abos
  • Man kann im Mailprogramm z.B. nach Firmennamen suchen und schauen, welcher Börsenbrief darüber berichtet hat

Negative Erfahrungen mit dem Gewinner-Aktien Börsenbrief

Schlechte Rendite 2021

Die drei Depots im Gewinner-Aktien Börsenbrief von Armin Brack haben sehr unterschiedliche Ziele und die Trades somit sehr unterschiedliche Risiken, weshalb man auch die Performance relativ dazu sehen muss. Dass jedoch 2021 alle 3 Depots eine schwache (oder negative) Rendite erzielt haben, ist enttäuschend. Was die beiden Performance-Depots angeht, wäre man besser gefahren, hätte man das Geld in einen ETF auf den Nasdaq angelegt. Von einem Dividenden-Depot darf man keine so hohe Performance erwarten. Langfristig finde ich die Rendite für ein Dividenden-Depot sehr gut – 2021 hätte man aber besser ausgesetzt.

Performancevergleich mit dem schwachen DAX

Es werden Aktien von Unternehmen diverser Länder im Börsenbrief gehandelt. Dennoch wird im Börsenbrief selbst der schwache DAX als Vergleichsindex herangezogen. Zumindest die auf Performance ausgelegten Gewinner- und Corona-Depots sollten meiner Meinung nach mindestens mit dem S&P500, besser noch mit dem Nasdaq verglichen werden.

Aussagen auf der Website fragwürdig

Stand 2.1.2022 wird auf der offiziellen Website www.gewinner-aktien.de mit Dingen geworben, die ich "kritisch" sehe.

  • Überschrift: Depot auf Rekordhoch
    Das ist definitiv nicht der Fall.
  • Überschrift: Mein Corona-Depot: +140% Gewinn – jetzt Platz sichern
    Das war mal. Im Börsenbrief von 20.12.2021 werden „nur“ noch 106,4% Gewinn gegenüber dem 23.3.2020 ausgewiesen. Am 4.1.2021 waren es noch 127,0%.

Fehlende Performance-Transparenz

Auch dieser Börsenbrief hebt die erfolgreichen Trades werbewirksam auf der Website hervor. Wie die tatsächliche Performance des Gewinner-Aktien Börsenbriefes ist, erfährt man jedoch nicht. Ideal wäre ein Chart und/oder eine Tabelle, wo die Performance des Börsenbriefes relativ zum S&P500 und Nasdaq zu sehen sind.

Kein Probezeitraum

Meines Wissens nach gibt es keine Möglichkeit in den (aktuellen) Börsenbrief mit einem Probeabo mal reinzuschauen. Dort könnte man sehen, ob einem der Stil gefällt und auch die aktuelle Performance nachlesen. Andere kostenpflichtige Börsenbriefe (z.B. Die Aktienformel) bieten diese Möglichkeit. Auch ehemalige Börsenbrief von Armin Brack boten diese Möglichkeit (siehe Börsenbrief „Breakout-Trader“).

Warum ich den Gewinner-Aktien Börsenbrief gekündigt habe

Vom Konzept her gefällt mir der Börsenbrief sehr gut, aber nachdem ich diese Seite erstellt habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass Performance und Aufwand aktuell nicht im Verhältnis zu den Kosten des Börsenbriefs stehen. Das mag in Zukunft anders aussehen und mein Abo läuft noch ein paar Monate. Evtl. werde ich im Anschluss einen ganz anderen Börsenbrief testen, der nicht aus der Blase rund um Lars Erichsen und Armin Brack stammt.

Hier können Sie den Börsenbrief Gewinner-Aktien bestellen.

Schlussbemerkung

Ich folge Armin Brack weiterhin auf diversen Kanälen (siehe hier), weil ich ihn trotz meiner Kritikpunkte oben für einen sehr erfahrenen und fähigen Trader halte. Zudem kommt er einfach sehr sympathisch rüber.
Seine Tradingvorschläge hinterfrage ich jedoch zunehmend kritisch und sehe sie zunehmend eher als Ideengeber mir bestimmte Aktien näher anzusehen und daraus ggf. eigene Setups zu entwickeln.

Weitere Börsenbriefe



Unter welchem Namen / Pseudonym soll Ihr Kommentar veröffentlicht werden?

Ihre Mailadresse ist für die Freischaltung und ggf. Rückfragen notwendig. Sie wird nicht veröffentlicht.

Möchten Sie, dass Ihr Name mit Ihrem Profil bei facebook, Twitter, Xing, Linkedin etc. verlinkt wird?

Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail geschickt, die eine Nummer enthält. Bitte tragen Sie diese Nummer hier ein, um den Kommentar zu veröffentlichen.

 

Bei Fragen oder Problemen bitte eine E-Mail an:

Ich freue mich über Ihre Nachricht!
Ihre Mitteilung an Holger Schulz
Ihr Name oder Pseudonym (optional): 

Dürfen wir Ihnen antworten? Bitte!!!!:-)
Ihre eMail-Adresse (optional): 


Zur Verarbeitung personenbezogener und technischer Daten sowie Widerspruchsmöglichkeiten siehe die Seite Datenschutz. Sofern Ihre Frage/Mitteilung von allgemeinem Interesse ist, behalten wir uns eine anonymisierte Veröffentlichung vor, sofern Sie nicht widersprechen.


Impressum/Datenschutz

Cookieabfrage
lang:de,dev:S,ch:true