Geldanlage Trading Börse

Fonds Rendite vergleichen - Tools und Infos

Die meisten aktiv gemanagten Fonds - z.B. von Lebensversicherungen - schlagen ihren Vergleichsindex (DAX, MSCI World, S&P500 etc.) nicht.

Vergleichen Sie Ihre Fonds mit ETFs

Die meisten Fonds schlagen ihren Vergleichsindex (und ETFs auf diesen Index) nicht. Wie gut ist Ihr Fond? Hier eine Anleitung, wie Sie die Rendite Ihres Fonds mit deutlich günstigeren ETFs („passive Fonds“) vergleichen können.

  1. Informationen zum eigenen Fond finden.
    Finden Sie heraus, wie und worin Ihr Fond investiert, in welcher Region etc.
    Hierfür eignet sich dieses Online-Tool. Ideal ist es, wenn Sie die ISIN oder WKN (eindeutige Kennungen) zu Ihrem Fond kennen.
    Einfach oben Ihre Daten zum Fond eingeben (Name, ISIN oder WKN) und unten dann auf den Namen des Fonds klicken. Auf der folgenden Seite finden Sie unter „Stammdaten“ und „Anlagestruktur“ Informationen zu Ihrem Fond.
  2. ISIN vom Fond merken
  3. Ähnlichen ETF suchen.
    Auf justetf.de finden Sie ETFs zu allen möglichen Themen und Regionen. Suchen Sie hier für Ihren Fond einen ETF, der thematisch, regional etc. ähnlich investiert und merken Sie sich die ISIN von diesem ETF. Finden Sie keinen passenden ETF und es handelt sich um einen Aktienfond, können Sie auch mit Schritt 4 fortfahren.
    ETF Suche mit Filtern, ETFs nach Themen
  4. Auf fondsdiscount.de finden Sie das Charttool, mit dem ich die Diagramme unten erstellt habe.
    Tragen nacheinander die ISIN Ihres Fonds und des entsprechenden ETF ein und schauen Sie, wie sich Ihr Fond gegenüber dem ETF schlägt.
  5. Alternative zu 4: Bei Aktienfonds nehme ich gerne noch zwei ETFs auf den MSCI World hinzu, um zu sehen, wie sich der Fond und der passende ETF gegenüber einer weltweiten Anlage schlagen. Interessant ist hierbei, dass ETFs, die einen hohen moralischen Anspruch haben, die letzten Jahre teilweise bessere Renditen erzielten als die ETFs, die ohne Einschränkungen investieren. Hier finden Sie einen Chart (Link), in dem ich exemplarisch einen „normalen“ ETFs und einen „socially responsible“ ETF auf den MSCI World vergleiche. In diesen Chart können Sie Ihren Fond und den zugehörigen ETF ergänzen, so dass Sie Ihren Aktien-Fond mit 3 ETFs vergleichen können.
    Bei den zwei vorhandenen ETFs ist einer in Euro und einer in Dollar – schon deshalb hinkt der direkte Vergleich. Beachten Sie auch, dass mal der eine mal der andere ETF eine bessere Performance erzielt – je nachdem, welchen Zeitraum man betrachtet!

Fonds und ETF bei Stifung Warentest

Für die Suche nach guten Fonds und ETFs lohnt auch ein Blick zu Stiftung Warentest. Unter „Fonds und ETF im Test: Das sind die Besten – und so performen sie“ untersucht Finanztest jeden Moant rund 20.000 in Deutschland zugelassen Investmentsfonds über einen Zeitraum von 5 Jahren und bewertet diese. Siehe:

Sebastian Hell: Vorsicht vor diesen Fonds!

YouTube-Video, wann man Fonds kaufen sollte und wann man ETFs kaufen sollte

Das Video wird von YouTube geladen und von Google Cookies gesetzt.

Für Sebastian Hell sind viele Fonds wegen Ihrer hohen Kosten für langfristige Anleger nicht geeignet.

  • Hohe Kosten vieler Fonds:
    • 5% Ausgabeaufschlag – teilweise sogar im Sparplan
    • Jährliche Kosten von 1,8-2,2%
    • Manchnmal zusätzlich noch Gewinnbeteiligung
  • Warum sind viele Fonds für langfriste Anlagen gar nicht geeignet:
    • Natürlich ist ein Fond schwankungsarm, wenn man Anleihen mit beimischt (typisch 60% Aktien, 40% Anleihen), die aber keine Rendite bringen.
    • Das kann man auch selbst bauen. Ohne Fondsmanager und Bankberater, die bezahlt werden wollen.
  • Was Fondmanager machen, selbst billiger mit ETFs gestalten. Große Kosteneinsparung.
  • Werbeblock für eigenen ETF-Kurs (Basiskurs kostenlos)
  • Aktive Fonds
    • Sinnvoll z.B. wenn man in kleinere Länder wie z.B. Kambodscha oder in kleine Unternehmen in Vietnam investieren will, die durch ETFs nicht abgedeckt werden.
    • Es gibt Fondsmanager, die auf Nischen, Small Caps oder IPOs spezialisiert sind und dort sehr gute Renditen erwirtschaften können.
    • Anlagen in Massenprodukte kann man besser mit ETFs realisieren.
    • Aktive Fonds nur als Beimischung, wenn man von einer Nische überzeugt ist.
  • Jeden dieser kleinen aktiven Fonds wird irgendwann das gleiche Schicksal ereilen:
    • Klein: <100 Millionen
    • Renditestarke Fonds steigen im Ranking und werden immer beliebter. Irgendwann sind sie zu groß, um die eigene Nische bedienen zu können und gehen immer mehr in Richtung globale Anlage. Dann wird immer mehr Geld in große Aktien investiert und man nähert sich der Marktrendite. Das ursprüngliche, erfolgreiche Konzept funktioniert nicht mehr.
  • Fazit:
    • ETFs sind super für die breite Anlage
    • Aktive Fonds sind dann gut, wenn man in Nischen reingehen möchte.
    • Immer darauf achten, dass die Fonds nicht zu teuer sind. 1,5%-2.0% braucht ein Fondmanagement.
    • Auf Fonds-Portalen schauen, wo es den gewünschten Fond ohne Ausgabeaufschlag gibt.

Corona-Gewinner: Fond schlägt Nasdaq-100 ETF

Manche Fondmanager scheinen in der Corona-Krise ein gutes Gespür zu haben, welche Firmen davon profitieren und schlagen so sogar den Nasdaq-100 um Längen. Hier ein Beispiel mit einem noch sehr kleinen Fond:


(Quelle)

Vergleich Fond vs. ETF: USA Small Cap

Gegenüber dem Ansatz von Sebastian Hell kann man auch einfach mal vergleichen, welche Fonds und welche ETFs gibt es in dem Bereich, in dem ich investieren möchte.
Beispiel für einen Fond (hellblau) mit US Small Caps, der eine bessere Rendite erzielt hat als der ETF (schwarz).


(Quelle)

Vergleich Fond vs. ETF: China

Der China Fond (hellblau) hat eine bessere Performance als der sehr gute China ETF (schwarz). Der direkte Vergleich ist immer schwierig. Hier wird der ETF z.B. in Dollar und der Fond in Euro geführt und auch andere Abweichungen gibt es.


(Quelle)



Unter welchem Namen / Pseudonym soll Ihr Kommentar veröffentlicht werden?

Ihre Mailadresse ist für die Freischaltung und ggf. Rückfragen notwendig. Sie wird nicht veröffentlicht.

Möchten Sie, dass Ihr Name mit Ihrem Profil bei facebook, Twitter, Xing, Linkedin etc. verlinkt wird?

Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail geschickt, die eine Nummer enthält. Bitte tragen Sie diese Nummer hier ein, um den Kommentar zu veröffentlichen.

 

Bei Fragen oder Problemen bitte eine E-Mail an:

Ich freue mich über Ihre Nachricht!
Ihre Mitteilung an Holger Schulz
Ihr Name oder Pseudonym (optional): 

Dürfen wir Ihnen antworten? Bitte!!!!:-)
Ihre eMail-Adresse (optional): 


Zur Verarbeitung personenbezogener und technischer Daten sowie Widerspruchsmöglichkeiten siehe die Seite Datenschutz. Sofern Ihre Frage/Mitteilung von allgemeinem Interesse ist, behalten wir uns eine anonymisierte Veröffentlichung vor, sofern Sie nicht widersprechen.


lang:de,dev:S,ch:true